Regionalmanagement Burgenland

Das Regionalmanagement Burgenland, ist im Auftrag des Landes Burgenland, seit fast 25 Jahren Dienstleister für unterschiedliche EU-Agenden. Neben der allgemeinen Information zum Thema EU bieten wir auch spezielle Services für EU-Projektträger. Weiters fungieren
wir als EU-Buchhaltung der für das Burgenland wichtigsten Förderprogramme.

In den vergangenen Jahren hat sich das RMB in vielen grenzüberschreitenden und interkommunalen Projekten, in transnationalen Maßnahmen und nationalen Beschäftigungsmaßnahmen engagiert. Hier möchten wir einige unserer über 20 laufenden Projekte aufzeigen, die große Vielfalt der Maßnahmen soll hier widergespiegelt werden.

Ziel des Projektes ist es, durch nachhaltige Mobilität und regionale Erreichbarkeit
den Raum Burgenland/Westungarn wieder als eine gemeinsame funktionale Region erlebbar zu machen.

Mit dem Projekt CYCLEWALK wollen die teilnehmenden Städte und Regionen die Bedürfnisse von RadfahrerInnen und FußgängerInnen stärker in den Mittelpunkt stellen.

Die Naturakademie  Burgenland ist eine Informations-, Aus- und Weiterbildungseinrichtung für die Themen Naturschutz und Kulturlandschaft.
Durch Koordination und Zusammenarbeit der relevanten Partner kann ein vielfältiges, themen- und artenreiches Programm zu schutzgebietsrelevanten
Themen angeboten werden.

Ein grenzüberschreitendes Projekt der Natur- und Nationalparke des westpannonischen Raums, um das ökotouristische Angebot sowie die Infrastruktur für das Naturerlebnis in allen beteiligten Gebieten deutlich zu erweitern und zu verbessern

Liverur möchte ein äußerst innovatives Geschäftsmodell, sogenannte
Living Labs in ländlichen Regionen ausbauen. In diesem Projekt arbeiten
mehr als 20 Partner, aus verschiedenen ländlichen Regionen Europas zusammen um in Zukunft kleine und mittlere Unternehmen zu modernisieren.

Hier wird die Zusammenarbeit von Städten, Gemeinden und Regionen entlang der Donau gefördert. Ziel ist es, nachhaltige Mobilitätsformen für den Tourismus zu forcieren. Damit soll Gästen die umweltfreundliche Reise entlang der Donau bzw. zu den Destinationen im Donauraum ohne Auto ermöglicht werden.

Viele weiteren Projekte und nähere Informationen dazu finden Sie auf www.rmb.at