Das erwartet Sie am 9. Mai

Wir möchten Sie einladen, sich selbst ein eigenes Bild zu machen
und EU-geförderte Projekte in Ihrer Heimat kennenzulernen. Es
geht uns darum sichtbar zu machen, wie viel Europa im Südburgenland
steckt. In unserer wunderschönen Heimat, von der manche behaupten,
dass die Uhren etwas anders gehen als im urbanen Raum.

Deshalb haben wir gemeinsam mit zahlreichen, freiwilligen Partnern
und speziell für diesen Europatag zahlreiche Besichtigungen
und zwei Bustouren für Sie zusammengestellt. Unsere beiden
Busreisen sind zwei feinst konzipierte Kurzreisen für den „kleinen
Europa-Urlaub“ zwischendurch. Sie sind nicht käuflich, aber auch
nicht umsonst. Reisen Sie gemeinsam mit Chauffeur und einer
kundigen Reiseleitung bequem durch die Region.

Ganz nach dem Motto „Was ist Reisen? Ein Ortswechsel? Keineswegs!
Beim Reisen wechselt man seine Meinungen und Vorurteile.“
(Anatole France)

Bei Interesse an der Busreise melden Sie sich bitte unter
office@rmb.at.

Programm

9. Mai 2019

9:00 Uhr | Start

Created with Sketch.

Abfahrt für beide Bustouren

Treffpunkt: Evangelische Kirche Oberwart, Evangelische Kirchengasse 6, 7400 Oberwart

9:00-18:00 Uhr | Projektbesichtigungen

Created with Sketch.

Sie haben die Möglichkeit, eine der beiden Busrouten zu wählen. Selbstverständlich können Sie die einzelnen Stationen der Routen auch privat besichtigen, wenn Sie nicht mit dem Bus fahren möchten. Beachten Sie jedoch bitte die jeweilig angegebene Uhrzeit - aus organisatorischen Gründen öffnen die Projekte nur innerhalb dieser Zeit ihre Pforten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenlos.

19:00 Uhr | Abendveranstaltung

Created with Sketch.

Einlass: 18.30 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr, Kultursaal | Reduce Hotel Bad Tatzmannsdorf

Moderation Walter Reiss

Keynote Prof. Paul Lendvai
"Europäische Perspektiven – Zwischen Hoffnung und Ernüchterung"

EUropa konkret – Vorstellung geförderter Projekte (Bildungsdirektion Burgenland, RMB, Verein Südburgenland plus, VHS) und der Menschen dahinter aus unterschiedlichen Maßnahmen

Diskussionsrunde mit 

  • Prof. Paul Lendvai
  • Dr. Margaretha Kopeinig (EU-Koordination Land Burgenland)
  • Rene Höfer (BFI Burgenland)
  • Gerhard Pongracz (Projektmanager im RMB, Leader Vorstand)


Gespräche – Networking – Fotos – Wein – bgld. Schmankerl

Durch den Abend führt musikalisch „Quart Art“

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte um Anmeldung zum Abendevent unter office@rmb.at

Programmheft

Sämtliche Infos rund um unsere Veranstaltung haben wir für Sie in einer Broschüre zusammengefasst. Sie finden darin die einzelnen Stationen unserer Busrouten sowie das Programm der Abendveranstaltung.

Hintergrundinfos: EUROPATAG

Am Europatag (9. Mai) werden Frieden und Einheit in Europa
gefeiert. Es ist der Tag der historischen Schuman-Erklärung. Im
Jahr 1950 hielt der französische Außenminister Robert Schuman
an diesem Tag in Paris eine Rede, in der er seine Vision einer neuen
Art der politischen Zusammenarbeit in Europa vorstellte – eine
Zusammenarbeit, die Kriege zwischen den europäischen Nationen
unvorstellbar machen würde.

Seine Idee war die Schaffung einer überstaatlichen europäischen
Institution zur Verwaltung und Zusammenlegung der Kohle- und
Stahlproduktion. Robert Schumans Vorschlag gilt als Grundstein
der heutigen Europäischen Union.

Die EU ist nicht nur ein höchst erfolgreiches Friedensprojekt, 
sondern auch eine Wirtschaftsmacht.


In ganz Europa werden mit den Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF) zahlreiche, erfolgreiche Projekte finanziell unterstützt. Der Mehrwert der EU-Förderungen ist für die österreichische Bevölkerung jedoch nicht immer sichtbar. Um Bürgerinnen und Bürgern EU-kofinanzierte Projekte vorzustellen und damit zu zeigen, wie Menschen und Regionen von der Kohäsionspolitik profitieren, findet seit vier Jahren die EU-weite Informationskampagne „Europe in my Region“ statt, dessen Kernelement die „Open project Days“, also Projektbesichtigungen sind.